Absage HV-Sitzung 30.11.2021

Liebe Sportkameradinnen und Sportkameraden,

Corona- und krankheitsbedingt wird die Präsenz-HV für heute Abend (30.11.2021) abgesagt.
Wir bitten um Euer Verständnis.

Ersatzweise werden wir die HV-Sitzung digital durchführen
Am Dienstag 7.12.21 um 20:00 Uhr.

Die technische Lösung ist Microsoft Teams.
Den Verbindungslink werde ich Euch im Laufe der Woche zuschicken.
Außer einem Computer/Laptop mit Mikrofon und Lautsprecher (und ggf. Kamera) und Internet-Anschluss ist keine besondere technische Vorbereitung auf Eurer Seite notwendig.

Beste Grüße
M. Kramer
1. Vorsitzender TSV Pfungstadt e.V.

Corona-Vorgaben für den Sportbetrieb ab dem 11.11.2021

Liebe Mitglieder,

Durch die erhöhten Inzidenzwerte im Landkreis Da-Di ergeben sich für den Vereinssport und damit auch für den TSV Pfungstadt weitere Einschränkungen:

  1. Für den Vereinssport im Freien gibt es keine Einschränkungen.
  2. Für den Vereinssport in den Sporthallen gilt 3G+ (geimpft, genesen oder getestet). Es wird aktuell ein PCR-Test ab 18 Jahren gefordert. Für Trainer reicht ein Schnelltest (§3a der Coronaschutzverordnung)
  3. Die Trainer müssen vor dem Beginn der Trainingsstunde die Mitglieder abfragen.
  4. Der Zutritt zum Vereinssport ist den Sportlern nicht erlaubt, für die eine der drei „Gs“ nicht vorliegt.
  5. Zur Kontaktverfolgung ist eine Teilnehmerliste zu führen. Die Liste ist in der Geschäftsstelle abzugeben.
  6. Die Vorgaben gelten für Personen ab 6 Jahren. Für Kinder wird noch der Schnelltest oder das Testheft der Schule anerkannt.
  7. Wir verweisen in diesem Zusammenhang nochmals auf das Hygienekonzept des TSV Pfungstadt „Vorgaben für den Trainingsbetrieb Rev 12“ vom 26.10.2020, die DOSB-Leitplanken zur Wiederaufnahme des vereinsbasierten Sporttreibens und die Empfehlungen des Landessportbundes Hessen.

Mit sportlichen Grüßen
Vorstand des TSV Pfungstadt

Links zu den Quellen:
Perspektive LaDaDi
Hessen.de

Aktuelle Corona Vorgaben des Landes Hessen

Liebe Sportfreunde,

wir weisen auf die aktuellen Corona Vorgaben des Landes Hessen hin.

Es gilt die 3G Plus-Regelung:

Das Training und der Spielbetrieb ist ab 11.11.2021 für Ungeimpfte (Erwachsene) nur mit PCR-Test möglich.

Diese Regelung bezieht sich auf den Hallenbetrieb.
Training und Wettkämpfe im Freien sind davon nicht betroffen.

Weitere Infos finden Sie hier.

Mit freundlichen Grüßen

Der geschäftsführende Vorstand
des TSV Pfungstadt e.V.

Vorgaben für den Sportbetrieb ab 13.09.2021 – Wichtige Klarstellung 15.09.2021: Die nachfolgenden Regeln gelten nur für den Sportbetrieb in geschlossenen Räumen.(TSV Halle, LCH…)

Liebe Mitglieder,

Durch die erhöhten Inzidenzwerte im Landkreis Da-Di – Stand 11.09.2021 lag der Wert bei 86 – ergeben sich für den Vereinssport und damit auch für den TSV Pfungstadt weitere Einschränkungen:

1. Der Vereinssport (Sporthalle, Außengelände) ist nur geimpften, genesenen oder getesteten Personen erlaubt.

2. Die Trainer müssen vor dem Beginn der Trainingsstunde die Mitglieder abfragen.

3. Der Zutritt zum Vereinssport ist den Sportlern nicht erlaubt, die eine der drei „Gs“ nicht vorliegt.

4. Zur Kontaktverfolgung ist eine Teilnehmerliste zu führen. Die Liste ist in der Geschäftsstelle abzugeben.

5. Die Vorgaben gelten für Personen ab 6 Jahren. Da schulpflichtige Kinder 2x in der Woche in der Schule getestet werden, erfüllt diese Gruppe die 3-Gs.

6. Wir verweisen in diesem Zusammenhang nochmals auf das Hygienekonzept des TSV Pfungstadt „Vorgaben für den Trainingsbetrieb Rev 12“ vom 26.10.2020, die DOSB-Leitplanken zur Wiederaufnahme des vereinsbasierten Sporttreibens und die Empfehlungen des Landessportbundes Hessen.

Mit sportlichen Grüßen
Vorstand des TSV Pfungstadt

Quelle: Vorgaben Hessische Landesregierung vom 13.09.2021
Vorgaben des Landkreises Darmstadt-Dieburg vom 13.09.2021

Bericht zur Jahreshauptversammlung am 03.09.2021

TSV Pfungstadt: Am 3. September konnte endlich wieder eine Jahreshauptversammlung stattfinden

Nachdem die in Form einer Delegiertenversammlung durchgeführte Jahreshauptversammlung des TSV Pfungstadt im letzten Jahr corona-bedingt ausfallen musste, waren dieses Jahr ca. 70 Mitglieder der Einladung des TSV Vorstands in die Ludwig Crössmann-Halle gefolgt.

Der 1. Vorsitzende Prof. Michael Kramer begrüßte die Anwesenden und konnte satzungsgemäß die Beschlussfähigkeit feststellen. Nach der Totenehrung und Schweigeminute für die verstorbenen Mitglieder der Vorjahre standen der Bericht des 1. Vorsitzenden und die Neuwahlen für den Vorstand im Vordergrund.

Kramer informierte zunächst die Delegierten und Gäste über die Aktivitäten der vergangenen 24 Monate. Geprägt waren diese durch die Corona-Vorgaben des Landes Hessen, die auch für den Vereinssport eine Zäsur bedeuteten. Der TSV Pfungstadt konnte jedoch durch das Engagement, die Kreativität und die Umsicht seiner Mitglieder diese schwierige Zeit gut überbrücken. Durch das weitläufige Gelände hat der Verein auch in Coronazeiten beste Voraussetzungen, um sowohl den erwachsenen Mitgliedern als auch den Kindern ein corona-gerechtes Sportangebot zu ermöglichen. Dabei sind Tennis, Leichtathletik, Bogenschießen und Paddeln besonders zu nennen. Besondere Erwähnung fand auch die Jugend-Fußball-Abteilung unter der Leitung von Marc Ribbe, die in Abstimmung mit dem Hessischen Fußballverband ein Corona-konformes Trainingskonzept entwickelte und sehr früh bereits wieder Kindertraining anbieten konnte.

Beim Wettkampfsport sind die Erfolge der Faustballer und die Abend-Sportfeste der Leichtathleten hervorzuheben. Sportliche Wettkämpfe in der Halle in Sportarten wie Handball, Turnen, Judo und Volleyball waren corona-bedingt praktisch unmöglich.

Trotz Corona-bedingter Einschränkungen wurden die Modernisierungsmaßnahmen an Gebäuden und Sporteinrichtungen fortgesetzt. Dies betraf die Ertüchtigung der Ludwig-Crössmann-Halle für Kindersport inkl. Erneuerung der Beleuchtung und Duschen, eine automatische Beregnungsanlage im Stadion, eine neue Heizungsanlage im Bootshaus, Umstellung auf LED-Beleuchtung in der TSV Halle, die Einrichtung eines Cricket-Trainingsfelds, sowie die professionelle Reinigung und Ausbesserung der Tartanbahn im Stadion.

Die aktuell bereits in der Umsetzung bzw. endgültigen Planung befindlichen Projekte betreffen eine LED-Flutlichtanlage auf dem Jahnplatz, Umstellung der Flutlichtanlage auf LED im Stadion, Dachsanierung bei dem Rot-Kreuz-Haus, dem Jugendraum sowie dem Eingangsbereich der Sporthalle, einen Trennvorhang in der Sporthalle, eine Wasseraufbereitungsanlage im Bootshaus sowie die Herrichtung des Handball-Kleinfelds.

Dankenswerterweise wurden und werden diese Maßnahmen finanziell unterstützt durch den Landkreis Darmstadt-Dieburg, das Hessische Ministerium des Innern und Sport sowie die Sparkassenstiftung. Kramer dankte Heiner Grünig für seine Aktivitäten bei der Erstellung und Umsetzung der entsprechenden Anträge.

Schließlich erläuterte Kramer die solide finanzielle Situation des Gesamtvereins, die durch eine langjährige umsichtige Haushaltsführung mit Augenmaß erst möglich wurde. Hier ging sein Dank an Gerd Grünig, der seit vielen Jahren die Finanzen des Vereins im Auftrag des geschäftsführenden Vorstands kommissarisch bearbeitet.

Kramer bedankte sich bei den Abteilungsleitern, den ehrenamtlichen Helfern und seinen Vorstandskollegen für die gute und konstruktive Zusammenarbeit. Insbesondere dankte er den ausgeschiedenen Vorstandsmitgliedern Katharina Meyer und Hans-Joachim Schlotthauer.

Weiterhin dankte er einem Kreis von Helfern, die sich ohne offizielle Bestellung in den Vorstand als Helfer für den geschäftsführenden Vorstand und damit den Gesamtverein zur Verfügung stellen. Kramer nannte in diesem Zusammenhang Margit Pester in der Geschäftsstelle, Jörg Schneider, Uwe Dornbach, Hennes Kraft und Hans Stoll.

Bei den anschließenden Wahlen wurde Prof. Michael Kramer erneut als 1. Vorsitzender gewählt. Gewählt wurden auch Dr. Heinz Grünig als Stellvertretender Vorsitzender sowie als Beisitzer Gerd Grünig und Uwe Spieß. Als Kassenprüferinnen wurden Judith Klein, Frau Bohl und Jenny Beutler gewählt. Einige Positionen blieben mangels Bewerbungen vakant. Hier sieht der Vorstand Handlungsbedarf für die nächsten Monate. Weitere Handlungsfelder sieht der Vorstand bei dem Ausbau der Zusammenarbeit mit Pfungstädter Schulen und Kindergärten sowie in der Optimierung der internen organisatorischen Abläufe und der Außendarstellung .