Turner erfolgreich 2017

Erfolgreiches Jahr bei den TSV-Turnern!

Mit dem 3. Platz von Aliya Döhrer bei den Trampolin Gaumeisterschaften in Mörfelden geht ein erfolgreiches Jahr bei den Turnern des TSV Pfungstadt zu Ende. Viele sportliche und herausragende Platzierungen konnte man in allen Wettkampfgruppen verzeichnen.

Die angebotenen Trainingsstunden in den einzelnen Sparten der Abteilung wurden von den Aktiven wieder gut angenommen. Der Trampolin Oldies Cup mit internationaler Beteiligung war eines der Highlights in diesem Jahr. Wir wünschen von dieser Stelle aus allen Mitgliedern und Freunden des Turnsports eine besinnliche Weihnachtszeit und einen guten Start ins neue Jahr.

 

Adventslauf beim TSV Pfungstadt

Der erste Schnee in diesem Winter sorgte heute in Pfungstadt für verschärfte Crossbedingungen. Trotz der schwierigen Witterungsbedingungen hatten wir 360 Finisher, die für spannende Läufe sorgten.Von Matthias Reiß.

Besonders spektakulär ging es bei den 800 Meter Cross Sprints zu. Bei den Männern/U20/U18 lagen die ersten 7 des Einlaufs innerhalb weniger Sekunden. Die Nase vorne hatte am Ende Marc Tortell vom TV Rendel in 2:09min vor den zeitgleichen Oskar Schwarzer vom TV Groß-Gerau und Jan Riedel vom TSV Schott Mainz. Bei den Frauen siegte Svenja Sommer vom TV Groß-Gerau in 2:27min.

Viel Spaß machen uns auch immer wieder die SchülerInnen-Läufe und hier speziell die Jüngsten bei der U10/8 mit insgesamt mehr als 80 Teilnehmern.

Die Ergebnisse sind bereits online und über die Rubrik Aktuelles auf der rechten Seite abrufbar.

Bilder unseres Crosslaufs gibt es wie gewohnt in einer Bildergalerie.

TSV-Faustballer siegten 5:0 in der Bundesliga Süd

Pfungstadts Faustball-Mannschaft musste zwar schon etwas stärker kämpfen, um gegen den Absteiger Nr. 1 TV Stammheim mit 5:0 zu gewinnen in der Bundesliga Süd. Bei diesem Heimspiel konnten die Südhessen in den Sätzen mit 11:5, 11:7, 11:3, 11:3 und 11:8 gewinnen. Der TV Stammheim hatte aber auch nichts dagegen zu setzen und wird wohl als erster Absteiger feststehen. Der TSV konnte mit seiner Erfahrung überzeugen. Zwar musste man etwas kämpfen, war aber diesmal schon sehr überzeugend.

In der Tabelle belegt der TSV Pfungstadt Platz zwei mit 10:2 Punkten hinter TV Schweinfurt-Oberndorf mit 12:0 Punkten. Dritter ist FBC Offenburg mit 6:4 Punkten vor TSV Calw mit ebenfalls 6:4 Punkten. Die Südhessen spielten mit Steve Schmutzler, Sebastian Thomas, Ajith Fernando, Alexander Schmidt, Johannes Jungclausen und Söhnke Kern. Trainer des Teams ist Dieter Thomas.

Erste Niederlage für die TSV-Faustballer

In Offenburg schafft der Faustball-Bundesligist noch ein 5:3, verliert dann aber vor heimischen Publikum gegen Schweinfurt mit 4:5 in der Bundesliga Süd.

17 Sätze in zwei Spielen und die erste Niederlage. Ein aufreibendes Wochenende für die Südhessen. Das bedeutet einen zweiten Tabellenplatz hinter TV SW Schweinfurt-Oberndorf, die mit 10:0 Punkten die Tabelle anführen vor dem TSV Pfungstadt mit 8:2 Punkten. Am 3. Platz liegt der TSV Calw mit 6:2 Punkten vor dem TV Vaihingen/Enz mit 6:6 Punkten. Schon der 5:3 Sieg in Sätzen 11:8, 8:11, 9:11, 11:4, 11:6, 7:11,11:7 und 11:4 beim FBC Offenburg war am Samstag ein Kraftakt, den die Pfungstädter aber noch erfolgreich meisterten. Das gelang am Sonntag zuhause im Spitzenspiel gegen Schweinfurt nicht mehr: 4:5 gegen Schweinfurt in Sätzen 7:11, 7:11, 11:6, 7:11, 11:9, 11:4, 10:12, 14:12 und 6:11. In der Begegnung Schweinfurt gegen TSV Pfungstadt übertrafen sich beide Mannschaften mit Konzentrationsfehlern. Schweinfurt war beeinträchtigt durch das kurzfristige Fehlen ihres Schlagmannes Oliver Bauer. Aber Pfungstadts Team übertraf sich gegenseitig mit Konzentrationsfehlern in den ersten zwei Sätzen, so dass diese deutlich mit jeweils 7:11 verloren wurden. Aber in den nächsten Sätzen konnten die Südhessen die Spiele etwas besser gestalten bis zum Unentschieden 4:4. Schweinfurt machte durch Konditionsmängel viele Eigenfehler. Wurde aber zum Schluss beständiger und hatte die Nase immer 1 – 2 Punkte vorne. Zum Schluss übertraf man sich mit Konzentrationsfehlern und musste den letzen Satz deutlich mit 6:11 abgeben. Beim TSV-Team merkt man das fehlende Einspielen -Kondition = Konzentration, aber auch das gegenseitige Abstimmen. Das TSV-Team vor 150 Zuschauern von Trainer Dieter Thomas spielte mit Sebastian Thomas, Ajith und Andrew Fernando, Alex Schmidt, Steve Schmutzler, Johannes Jungclausen und Söhnke Kern.

Das nächste Heimspiel bestreitet Pfungstadt am Samstag, den 02.12.2017, gegen den TV Stammheim um 16 Uhr in der Großsporthalle der Wilhelm-Leuschner-Schule. HL

TSV Handballer haben Hanau im Griff

In der Handball-Landesliga Süd hat der TSV Pfungstadt gegen HSG Hanau II 33:28 (17:10) gewonnen.

Das angenommene Spitzenspiel entpuppte sich als einseitige Angelegenheit. Zu harmlos präsentierte sich die Gäste, gerade im Rückraum. Hanau versuchte sich im Eins-Eins, biss sich an der starken TSV-Devensive aber die Zähne aus. Was durchkam, war leichte Beute für den erneut vorzüglichen Keeper Marius Walter. In der 7. Minute stand es 4:1, als sich Hanaus erfahrener Trainer Norbert Wess der ersten Auszeit bediente. Doch die Gäste fabrizierten weiter Fehlwürfe und verloren auch in der Abwehr immer mehr den Zugriff auf den hellwachen Kontrahenten. Mit 17:10 ging es in die Pause. Die gut 200 Zuschauerrechneten jetzt mit einem Aufbäumen der HSG, doch Fehlanzeige. Pfungstadt arbeitete weiter hart in der Neun-Meter-Zone, schloss vorne konsequent ab und vergrößerte so die Distanz auf 25:16(41.Minute) und 28:18 nach einer Dreiviertelstunde. Das Ergebnis lit am Ende nur, weil es sich Mario Ubiparib zur Angewohnheit gemacht hat, alle Akteure einzusetzen, wenn es das Ergebnis zulässt. Der TSV-Trainer war dennoch hochzufrieden. Alle Vorgaben wurden umgesetzt, Gute Abwehr, guter Torwart, gutes Tempo, was will man Mehr.TSV-Tore:Draskovic7/4, Damm 7, Nothnagel 4, Kübler3, Sven Rinschen 3,Hawelky 4, Jankovic 3, Jagla und Omrcanin;Zuschauer:200

Ehrungen am Seniorenmittag

Seniorenmittag mit Ehrungen beim TSV Pfungstadt

Am letzten Samstag wurden Mitglieder des TSV Pfungstadt für ihre lange Mitgliedschaft  im TSV-Jugendheim geehrt. Die Auszeichnung erfolgte mit Urkunde und Ehrennadel, sowie Präsenten und zum Schluss gab es ein gemeinsames Kuchen-Buffet. 1. Vorsitzender Prof. Dr. Michael Kramer nahm nach der Begrüßung der Gäste die Ehrung vor.

Für 25jährige Mitgliedschaft wurden geehrt: Elke Bohn, Reinhard Bohn, Tim Brutscher, Ellka Bücher, Christian Croessmann, Heike Crössmann, Kai Crössmann, Laura Edelmann, Max Edelmann, Kristin Gunkel, LisaTeresa Jung, Mirko Kriz, Jens Kuehnapfel, Dominik Kurth, Irmtraut Lustinetz, Birgit Scheibe-Edelmann, Birgitte Sinner, Ute Spaeth, Andrea Thomas, Patrick Thomas, Sebastian Thomas und Michaela Wischnewski-Pignataro.

Für 40jährige Mitgliedschaft wurden geehrt: Willi Becker, Anni Gehron, Harald Geis, Birgit Hochschild, Tanja Hochschild, Buerte Ille, Josef Jankovic, Dunja Kramer, Philipp Liebig, Christa Matthes, Heinz Guenter Maus, Alexandra Mühlum, Rainer Rädge, Bettina Unger und Ingeburg Will.

Für 50jährige Mitgliedschaft wurden geehrt; Manfred Brueck, Renate Dietrich, Claudia Dornbach, Dagmar Hanslitschek, Christa Herbert, Thomas Kurth, Aneliese Meusel, Heinrich Pitz, Silke Schanz, Ulrike Schroetter, Gerhard Seifert und Wolfgang Wengenroth.

Für 60jährige Mitgliedschaft mit Ehrenbrief wurden geehrt: Guenter Falter, Rainer Kastorf, Karin Klein, Walter Riehl und Klaus Stoltze.

Für 70jährige Mitgliedschaft mit einem Weinpräsent wurden geehrt: Manfred Grund, Ludwig Huxhorn, Peter Kramer und Ludwig Sigmund.